Filmkritiken

Die besten Tage liegen für Ella (Helen Mirren) und John (Donald Sutherland) schon einige Jahre zurück.

Paul hat sich mit seiner Frau Sarah und seinem Sohn Travis in einer Waldhütte verschanzt, weil ein tödlicher Virus auf der Erde wütet.

Im Mai 1940 steht Großbritannien vor dem Abgrund: Eine Invasion der Insel durch die Nazis zeichnet sich ab und fast die komplette Armee ist von der deutschen Wehrmacht hoffnungslos im französischen Dünkirchen eingekesselt, ein Ereignis, das zuletzt schon Christopher Nolan in "Dunkirk" thematisierte.

Armand Roulin erhält 1891 von seinem Vater, dem Postmeister von Arles, den Auftrag, Theo van Gogh den letzten Brief seines kurz vor seinem Selbstmord zu Ruhm gelangten Bruders Vincent zu überbringen.

Das War’s – Ein Jahresrück- und Ausblick von unserem Filmredakteur Peter Hoch.

Auggie (Jacob Tremblay aus „Raum“) ist mit einem deformierten Gesicht zur Welt gekommen.

Schon den Pionieren des Films war klar: Bilder sagen zwar mehr als tausend Worte, aber ganz ohne Ton geht es nicht.

Für das Studentenpaar Armand und Leila hängt der Himmel voller Geigen, gemeinsam will man von Frankreich nach New York ziehen und ein Praktikum bei den UN absolvieren.

Weshalb Stephen Murphy (Colin Farrell) sich mit dem stillen Martin (Barry Keoghan) trifft und ihn auch mit seiner Familie bekannt macht, bleibt eine Weile diffus.

In Alexander Paynes Satire "Downsizing" lassen die Reichen der Welt sich miniaturisieren.

Weil die Engagements ausbleiben, nimmt Berufsviolinist Simon (Kad Merad) einen Job als Geigenlehrer an einer Schule in einem Pariser Problemviertel an.

Lea (Bérénice Bejo aus "The Artist") und Aaron ("Goethe!" Alexander Fehling) sind seit zwei Jahren ein Paar.