Filmkritiken

Auf dem Höhepunkt der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung im Jahr 1967 kommt es in der Arbeiterstadt Detroit zu Unruhen und Aufständen, bei denen aus einem Motel auch Schüsse auf die Einsatzkräfte der Polizei abgegeben werden.

In den frühen 1970ern hat die amerikanische Frauenbewegung auch den Tennisplatz erreicht: Die erfolgreiche junge Spielerin Billie Jean King ist es leid, von männlichen Sportlern als minderwertig abgetan zu werden.

Eine Prostituierte und Mutter, deren Junkie-Mann im Gefängnis sitzt, muss einem Richter sexuelle Gefälligkeiten erweisen, damit er in die Scheidung einwilligt. Eine junge Frau, die bald heiraten soll, drängt ihren One-Night-Stand dazu, die Kosten einer OP zu übernehmen, die ihre Jungfräulichkeit wiederherstellt.

Kumail ist Sohn pakistanischer Eltern, die einst in die USA immigrierten. Sehr zu deren Leidwesen entschied er sich für eine Karriere als Stand-up-Comedian, die nun in ­Chicago vor sich hindümpelt: Seine Shows bieten zwar ­solide Culture-Clash-Gags, es mangelt ihnen aber an Seele.

Ohne Vorwarnung steht Walter vor dem beruflichen Nichts, als ihm sein Boss eröffnet, dass er seinen Marketingjob los ist.

"Die Unbestechlichen“ mit Dustin Hoffman und Robert Redford zeichnete 1976 auf spannendste Weise und nachvollziehbar die Aufdeckung des Watergate-Skandals nach, der 1974 in der Abdankung des 37.

Gemeinsam mit seinem geistig behinderten Bruder Nick will Connie einen Bankraub durchziehen.

Diane Kruger brilliert in Fatih Akins Thrillerdrama "Aus dem Nichts".

In der nasskalten Landschaft Yorkshires muss Johnny (Josh O’Connor) nach einem Schlaganfall seines Vaters die Leitung der Familienfarm übernehmen.

Die ganze Welt, angefangen mit Deutschland und der Reichshauptstadt Berlin, wollten die Nazis "judenfrei" machen.

Kanada in den 1930ern: Maud Dowley ist eine selbstbewusste junge Frau, kreativ, begabt und mit einem verspielten Blick auf die Welt um sie herum.

Bei den Vorbereitungen zur Ausstellung „The Square“ wird der Kurator eines modernen Stockholmer Museums (Claes Bang) von Trickdieben ausgeraubt. Aus seinen Bemühungen, sein Handy zurückzubekommen, wird ein Kampf gegen immer absurdere Situationen, die sich noch zuspitzen, als die Marketingkampagne für die Kunstinstallation völlig aus dem Ruder läuft.