Kultur

Freitag, der 13. - die beste Zeit für eine lange Nacht im Museum.... Bei der dritten Museumsnacht Maastricht waren rund 4.000 Besucher auf den Beinen, um sich die verschiedenen Stationen und das pralle Programm von Fanfarencorps bis FASHIONCLASH anzuschauen - und natürlich bei der Abschlussparty in der Muziekgieterij ordentlich abzufeiern.

Surma aus Portugal und Frère aus Bochum laden in den  Musikbunker ein.

Die Best Of-Platte heißt "Sometimes just The Sky".

"The End Of The Fxxxing World" – Von allen musizierenden Briten, die die 90er maßgeblich geprägt haben, war Graham Coxon derjenige, der schon immer am amerikanischsten klang.

Maastricht bietet sich immer für einen kleinen Shopping-oder Kulturausflug an. Aktuell steht der Stadtteil Belvédère mit dem Sphinxkwartier im Fokus: Wo früher die keramische Industrie Waschbecken und Klosetts produzierte, entsteht gerade ein ganz neues Viertel. Zeit für ein "Dagje uit"…

Dem Himmel so nah: Das Kruisherenhotel in Maastricht bietet neben stilvoll eingerichteten Hotelzimmern im ehemaligen Kloster auch ein günstiges Lunch-Menü. Und passend zu den Ostertagen ein spezielles "Paasdiner".

Maastrichts Museen bieten Programm.

Glasmalerin aus Aachen