CD-Rezensionen

Die Best Of-Platte heißt "Sometimes just The Sky".

"The End Of The Fxxxing World" – Von allen musizierenden Briten, die die 90er maßgeblich geprägt haben, war Graham Coxon derjenige, der schon immer am amerikanischsten klang.

Endlich eine Popband, die sich wieder was traut. Funky Gedaddel, angeschlammte Bässe, durchdrehendes Gitarrensolo, ein The Animal-Schlagzeug, darüber himmlische Chöre, eine freie 70s Attitüde, und das ist nur der Opener "Bring Back"!

Das Aachener Produzenten-Duo Brid & Snyder transformieren auf der neu erschienenen Vinyl-12“ ihren atmosphärischen Sound für das Label „Resopal Schallware“ zu hypnotisierenden Electronica-Hymnen.

Das neue Album: "There’s A Riot Going On".

Die neue Platte heißt "Ventriloquism".

Ja - Brad Mehldau kann Bach! „After Bach“ offenbart den Jazzpianisten mit einer neuen Facette seiner enormen Bandbreite.

Die neue Platte heißt "Black Times".

Die neue Platte der Band aus New Jersey heißt "All At Once".

Endlich wieder MGMT! Und in was für einer guten Form sie sind.

Die neue Platte heißt "Record".

Die neue Platte des Trios heißt "A Humdrum Star".