Am Freitag, 18. Mai, tritt die Niederländerin Sharon Kovacs im Rahmen des "Kulturfestival X" in Alsdorf auf. Es gibt noch Restkarten.

Kovacs tritt im Rahmen des „Kulturfestival X der StädteRegion Aachen“ am kommenden Freitag in der Alsdorfer Stadthalle auf.

Die Künstlerin
Die 28-jährige Niederländerin Sharon Kovacs gehört nach nur zwei Alben zu den außergewöhnlichsten Sängerinnen im Spannungsfeld zwischen Jazz und Pop.

Stimmlich kann man sie zwischen Shirley Bassey und Amy Winehouse verorten, der TripHop einer Beth Gibbons (Portishead) klingt auch bisweilen mit. „

Ich verehre die Klassiker, die Diven, die alte Musik. Ich begeistere mich für Etta James und Janis Joplin – wie sie gelebt, wie sie alles in ihre Musik gesteckt haben. Ich finde es höchst inspirierend, wenn Musik eine echte Botschaft hat,“ steckt sie ihren Referenzrahmen fest.

Kovacs‘ Musik würde gleichfalls auf jeden Bond-Soundtrack passen. Ihre Songs schwingen meodramatisch, das dunkle Timbre ihrer Stimme beschwört gleichzeitig düstere Bilder des Film Noir. Ihr neues, erwartetes Album „Cheap Smell“ erscheint am 18. August.

Restkarten gibt es noch für nur 3,50 Euro im Zeitungsverlag Aachen in der Dresdener Str. und im Kundenservice Medienhaus im Elisenbrunnen.