Bewertung der Redaktion:
Das neue Album heißt "Liebe In GROSSEN Städten 1984-1987".

Diese Band ist das Missing Link zwischen der totkommerzialisierten Deutschen Welle und der aufkeimenden Hamburger Schule Ende der 80er. Eine Zeit, in der man „Peter Hein, wo bist du? Ralph Siegel, wann stirbst du?“ sang.

Michael Girkes Band JETZT! war ein prägender Einfluss in Bad Salzuflen, jener westfälischen Heimat von Menschen wie Bernd Begemann, Bernadette Hengst, Frank Spilker und Jochen Distelmeyer. Von ihm und Blumfeld stammt denn auch die bekannteste Coverversion „Kommst Du Mit In Den Alltag“, im Original ein holpernder Style Council-Schwinger.

Überhaupt: Girke gelang die musikalische Adaption englischer Vorbilder, von Paul Weller bis Wedding Present und Aztec Camera, und schuf dazu eine authentische Sprache jener bleierner Mittachziger Jahre, in der selbst mitten in der Jugend mit sehnsuchtsvollem Blick zurück auf vermeintlich wildere Zeiten und ferne Metropolen geblickt wurde, in der die Hoffnung auf Aufbruch und Veränderung von irgendwoher kommen sollte.

Allein die Titel: „Meine Stille Generation“, „Hoffentlich Passiert Bald Was“, „In Einem Ort Ohne Bedeutung“, aus Girke hätte wie heute Casper der Poet des Hinterlands werden können. Für heutige Hörer ist zwar vieles hier oft mehr Willen als Können, aber für alle Zeitgenossen ist eigentlich kaum fassbar, dass diese Musik niemals zu den aktiven Zeiten der Band veröffentlicht wurde. \ kk

(Tapete Records)