Tageskalender

Veranstaltungen vom 19.11.2017

Rock, Pop & Co

Blackberry ´n Mr. Boo-Hoo


Jünglingshaus, Eupen

Musii: Deltablues.


Junebug in a Jar


Musik: Singer/Songwriter.


Jett Rebel


Musikbunker, Aachen

Musik: Psychedelic Pop.


Jazz

Field


Dumont, Aachen

Musik: Be Top fürs 21. Jahrhundert.


Klassik

Trio Sans Frontieres


Herz Jesu Kirche, Aachen

Benefizkonzert.


Gwendolyn Masin


De Kopermolen, Vaals

Werke von Bartók, Bloch, Sarasate und Ravel.


„Musikalische Poesie”


Aukloster, Monschau

Klavierabend mit Werken von F. Chopin / Zhao Ling – Klavier.


Schauspiel

"Der Seelenbrecher"


Grenzlandtheater, Aachen

Psychothriller von Sebastian Fitzek.


Theater K unterwegs: "Marylin - Ikone"


Ludwig Forum für internationale Kunst, Aachen

Szenen, Geheimnisse und Showdown eines Mythos inszeniert von Agma Formanns.


"Oskar und die Dame in Rosa"


Das DA Theater, Aachen

Schauspiel von Éric-­Emmanuel Schmitt.


"Die Leiden des jungen Werther"


Theater Aachen, Kammerspiele, Aachen

nach dem Briefroman von Johann Wolfgang von Goethe.


Musiktheater

"Katja Kabanowa"


Theater Aachen, Aachen

Oper von Leoš Janácek.


Kabarett & Comedy

Maxi Gstettenbauer - "Lieber Maxi als normal"

Maxi Gstettenbauer - "Lieber Maxi als normal"


Franz, Aachen

Dabei wälzt der Mann, den Stefan Raab erst jüngst als den „kommenden Stern am Comedy-Himmel“ ausmachte, essentielle Fragen: Was ist ein Hipster und wie ignoriert man ihn? Wie spricht man eigentlich Threema aus? Weiß zumindest die NSA, wann Mama Geburtstag hat? Staubtrocken bastelt er Stück für Stück den digitalen Knigge zusammen und sorgt dabei für völlig analoge Lacher. cl


Kunst

"Fiets - Bike - Fahrrad"


Cube, Kerkrade

Ausstellung welche die Zukunft des Fahrrads zeigt.


"Kunst x Kuba. Zeitgenössische Positionen seit 1989“


Ludwig Forum für internationale Kunst, Aachen

Beeindruckender Einblick in die bildende Kunst des Karibikstaates, vorwiegend der 1980er- und 1990er-Jahre.


Ausstellung: Jean-Baptiste Camille Corot


Suermondt-Ludwig-Museum, Aachen

Anlässlich der Feier „50 Jahre Städtepartnerschaft Aachen – Reims“ sind nun 13 Gemälde Corots aus dem Reimser Musée des Beaux-Arts im Aachener Suermondt-Ludwig-Museum zu Gast.


„Die Perlen" von Chrit Rousseau


De Kopermolen, Vaals


"Schmuckkunst"


Montag – Freitag 10:00 – 18:30
Samstag 10:00 – 16:00
sowie nach Vereinbarung.


"Bier & Wir – Brauen, trinken, feiern in Aachen"


Centre Charlemagne, Aachen

Im Mittelpunkt stehen die ehemaligen Aachener Brauereien und die vielgerühmte Aachener Kneipenszene.


"reflecting & Sammlung mit losen Enden 03: 21."


Medienkunst.
Do-Sa 14-18h, So 12-18h,
Eintritt frei


Jahresausstellung 2017 des Künstler-Forums Schloss Zweibrüggen e.V.


Die Ausstellung ist für die Öffentlichkeit bei freiem Zugang sonntags von 11.00 – 18.00 Uhr und montags von 16.00 bis 19.30 Uhr geöffnet.


"Digital Games"


Ludwig Forum für internationale Kunst, Aachen

Kunst und Computerspiele.


"fiGUMa": Skulpturen-Ausstellung von Heinz Birnbaum und Danielle Bonny


Alter Schlachthof, Eupen

Samstags von 13:00-18:00 und Sonntags von 11:00-18:00.


"dis/order"


Ludwig Forum für internationale Kunst, Aachen

Kunst und Aktivismus in Russland seit 2000.


"Eine Führung durch das Haus"


Couven Museum, Aachen

Leitung: Georg Tilger.


"Kunst x Kuba"


Ludwig Forum für internationale Kunst, Aachen

Themenführung.


Luis Zimmermann – "0815 Deluxe"


Raststätte, Aachen

Strret Art.


Vernissage: Thomas Rentmeister & Bjorn Melhus - "Schnee von gestern"

Vernissage: Thomas Rentmeister & Bjorn Melhus - "Schnee von gestern"


KuK Kunst- und Kulturzentrum, Monschau

Die allgemein bekannte Redewendung „Das ist doch Schnee von gestern“ steht für vergangene Dinge oder Ereignisse, die aus einem bestimmten Grund – meist aufgrund eines zeitlich bedingten Fortschrittes – überholt, uninteressant oder gar langweilig geworden sind.


Thomas Rentmeister & Bjorn Melhus - "Schnee von gestern"

Thomas Rentmeister & Bjorn Melhus - "Schnee von gestern"


KuK Kunst- und Kulturzentrum, Monschau

Die allgemein bekannte Redewendung „Das ist doch Schnee von gestern“ steht für vergangene Dinge oder Ereignisse, die aus einem bestimmten Grund – meist aufgrund eines zeitlich bedingten Fortschrittes – überholt, uninteressant oder gar langweilig geworden sind.


Vera Hilger: "Neue Bilder"


Forum für Kunst und Kultur Herzogenrath in der Euregio e.V., Herzogenrath

Malerei; Di-Sa 15-18 Uhr.


Vortrag & Lesung

Bundesweiter Vorlesetag

Bundesweiter Vorlesetag


Stadtteilbibliothek Haaren, Aachen

Alle, die gerne vorlesen, sind jetzt schon zum 14. Mal eingeladen, dies in Kitas, Schulen, Bibliotheken und anderen Orten zu tun.


„Karl der Große - Macht und Mythos“


Centre Charlemagne, Aachen

Führung.


"Bier & Wir"


Centre Charlemagne, Aachen

Öffentliche Führung.


Film

cineVHS: "5 historische Jahrestage für Israel 2017"


Apollo Kino und Bar, Aachen

Reihe von Filmen, die sich in je eigener Weise mit der Geschichte des Staates Israel, seiner schwierigen Situation im geopolitischen Kontext und insbesondere dem Verhältnis zu den
arabischen Bewohnern des ehemaligen britischen Mandatsgebiets beschäftigen.


Kinder

Bundesweiter Vorlesetag

Bundesweiter Vorlesetag


Stadtteilbibliothek Haaren, Aachen

Alle, die gerne vorlesen, sind jetzt schon zum 14. Mal eingeladen, dies in Kitas, Schulen, Bibliotheken und anderen Orten zu tun.


"Lippels Traum"


Das DA Theater, Aachen

Familienstück mit Musik für Menschen ab sechs Jahren; Von Paul Maar.


TanztheaterMobil: "Wovon Raupen träumen"


Dance Loft, Aachen

Tanztheater für Kinder ab 3 Jahren; Choreographie: Yorgos Theodoridis.


Und sonst?

Wald- und Wiesenwanderung


Diverse Orte, Aachen

Anmeldung unter wonneschauer@hotmail.com; Treffpunkt: Kohlscheid Bahnhof.