21. Internationales Erzählfestival „Zwischen-Zeiten“

21. Internationales Erzählfestival "Zwischen-Zeiten"
21. Erzählfestival in Aachen (Copyright: Stadt Aachen/Andreas Herrmann)

Diverse Orte, Aachen


1996 rief sie das Projekt Erzählkunstfestival „Zwischen-Zeiten“ ins Leben. Doch nun findet das Erzählkunstfestival das Letzte mal statt. Grund: Regina Sommer hat ihr Ziel erreicht, Erzählkunst nach Deutschland zu bringen und zu etablieren. Ein weinendes Auge blickt auf die schönen vergangenen Momente zurück und ein lachendes Auge schaut mit Vorfreude auf das, was noch kommt: Vom 12. bis zum 15. Oktober geht das Erzählfestival „Zwischen-Zeiten“ in die letzte Runde. Das Motto: „Eine Ode an die Freundschaft“.

24 Erzählerinnen und Erzähler werden auftreten. In vertrauter Umgebung, zwischen Künstlern und Besuchern, ein Glas Wein oder schottischen Whiskey in der Hand haltend, kann man den 100 Geschichten lauschen. Erzählfreunde kommen zusammen und feiern gemeinsam. Es gibt am Freitagnachmittag und am Samstagvormittag kostenfreie Programme, zwei „Lange Nächte“, einen Familiennachmittag, den „storywalk“, die beliebte Reihe „tales and science“ sowie einem schottischen „Ceiligh“ als Abschluss. Auch die Schule des Hörens findet ein letztes Mal statt – zehn Erzähler reisen in vier Sprachen durch Schulen in der Städteregion und in die Niederlande.  bo

Lade Karte....