Mit der Stadtführung "Aachen Häppchenweise" wurden dieses Jahr rund 20.000 Euro gesammelt und an soziale Projekte gespendet. Chapeau!

Die Geschichte Aachens entdecken, dabei köstliche lokale Häppchen und Schlückchen probieren und zusätzlich noch soziale Projekte unterstützen? Die kulinarische Stadtführung „Aachen Häppchenweise“ macht es möglich.

2009 wurde die zweistündige Stadtführung der besonderen Art ins Leben gerufen. Neben der leckeren und informativen Komponente tut man mit der Teilnahme an der Führung auch noch etwas Gutes: Der Gewinn aus den 15 Euro Teilnahmegebühren pro Person wird jedes Jahr an regionale Kinderprojekte gespendet.

In diesem Jahr wurden 20.000 Euro gesammelt und kommen nun verschiedenen Projekten und Einrichtungen zugute: dem Projekt der Aretzschule „Schüler kochen für Schüler“, dem inklusiven Familienzentrum Clara Fey sowie dem Projekt „Brückenschlag“, einem Kooperationsprojekt der Caritas und des Uniklinikums Aachen.