Das neue Jahresprogramm im KuK Monschau

Das spannende 17. Jahresprogramm des Kunst- und Kulturzentrums in Monschau, das immer mehr zu einem Zentrum für moderne Fotografie mit hoher Reputation wird (2018 gab es 32.000 Besucher), enthält eine Deutschlandpremiere (Sammlung der Howard Greenberg Gallery) und die einzige Station einer Wanderausstellung (Retrospektive Bruce Davidson), sowie die Maueröffnung aus der unbekannteren Sicht von DDR-Fotografen.

Zu Beginn bietet die Gruppenausstellung „Shift“ mit Katalog eine abwechslungsreiche Auswahl hervorragender regionaler Fotografien von Florian Beckers, Andrea Borowski, Carl Brunn, Jörg Hempel, Andreas Magdanz, Johanna Reich, Marco Röpke, Marco Rose, Manja Schiefer, Peter Stollenwerk, Hugo Thomassen, Petra Warrass und Ernst Wawra.  \      dito

17.2. – 31.3. (Eröffnung 17.2., 12 Uhr)
„Shift“ – Gruppenausstellung
KuK, Monschau