Bewertung der Redaktion:
Es ist der 11. September 2001 und die "westliche Welt" erstarrt nach den Terroranschlägen in Angst und Schrecken.

Derweil wittert US-Vizepräsident Dick Cheney, im Nebenjob Ex-CEO des Erdölkonzerns Halliburton, mit dem Einmarsch in den Irak eine lukrative Chance. „The Big Short“-Regisseur Adam McKay widmet sich der Metamorphose Cheneys vom lasterhaften Kneipenraufbold zum berühmt-berüchtigtsten Vizepräsidenten der USA mit einer genialischen Montage verschiedener Zeit- und Bildebenen, die über die Zuschauer hinwegrauschen. Bitterböser Humor, massenhaft originelle Einfälle und das hochkarätige Ensemble sorgen trotz der tragischen Thematik für Bombenstimmung. Neben Christian Bale, der sich erneut für den Oscar empfiehlt, glänzen unter anderem Amy Adams als Lynne Cheney und Sam Rockwell als herrlich tölpelhafter George W. Bush.  \    Karin Jirsak

ÄHNLICHE ARTIKEL