Stadtgespräch

Frauen sind in Aachen Mangelware und der Markt ist hart umkämpft. Die Organisation "Pickup Artists" hilft mit ihrem Forum und einer "Real Man Conference" Männern, Frauen anzusprechen.

Heribert Leuchter und Christof Titz fusionieren die "Sounds of Science" aus den Laboren und Werkhallen der RWTH mit dem Jazz.

Mit der Urbanisierung wird die Wohnsituation der Armen in den Großstädten immer katastrophaler. Rund 100.000 Menschen wohnen in Hongkong in Käfigen. Misereor zeigt bis zum 6. Januar 2010 in Düren die Ausstellung "Daheim auf 2 qm -- vom Leben im Käfig"

Der Verein KuKuK an der Grenze feiert 10-jähriges Bestehen und baut sein Programm aus.

Michael Martin zeigt im Rahmen von "grenzgang" die Wüsten der Erde und spricht im Interview über seine Faszination für die Trockengebiete der Erde.

Aachen 2010 - Bürgerschaft, Wirtschaft, Kultur, Stadtentwicklung, Bildung, Kinder, Mobilität, Energie … Es gibt so viele Zukunftsthemen. Die Nullerjahre sind vorbei, jetzt kommt eine neue Dekade. Der Klenkes hat einige Aachener gefragt, was ihnen wichtig ist und -- vor allem -- wie sie die Zukunft sehen.

Ausverkauftes Haus bei der "Torwort"-Lesung am Donnerstagabend im Dumont! Das Programm: Vier Vorleser in zweimal 45 Minuten, Texte und launige Anekdoten, dazu kuriose Videoschnipsel aus der mehr oder weniger schillernden Kickerwelt.

Am 27. Februar eröffnet das französische Tanzensemble Black Blanc Beur das 15. "schrit_tmacher"-Tanzfestival.

Um das Wohlbefinden der Gefangenen zu verbessern, bringt die stellvertretende Leiterin der Justizvollzugsanstalt in Aachen Farbe in den tristen Knastalltag. In Fluren und Räumen soll die von künstlichem Licht und Enge geprägte Grundstimmung durch ein neues Farb- und Lichtdesign aufgelockert werden.

Wenn am 15. Dezember in der Aachener Plattenbörse der letzte Vorhang fällt, dann verschwindet mit ihr und ihrem Besitzer Reinhold Reising nicht nur ein weiteres Unikat im Einzelhandel, sondern auch ein Stück Aachener Musikgeschichte.

Vor vier Jahren haben Vera Berg und Petra Kather haben vor vier Jahren ihr eigenes Modelabel Berg&Kather gegründet. Mit ihren Unikaten Zeichen gegen den Massenkonsum. Vom 11. bis zum 18. Dezember präsentieren sie ihre aktuelle Kollektion. Ein Porträt.