Dactah Chando ist ein ­Reggaemusiker von den ­spanischen Kanaren.

Dactah Chandos professionelle Karriere begann 2009. Die Zusammenarbeit mit Frank Dellé (Seeed) und die Präsentation seines ersten Albums „Before I grow old“ auf dessen Tour, öffnete den bekanntesten spanischsprechenden Reggaekünstler viele Türen. Er arbeitete mit Größen wie The Wailers, Alpha Blondy, Wayne Wonder und Six Nations zusammen, füllte weltweit Clubs und spielte auf mehreren Festivals in Europa als Headliner. Im April erscheint sein nunmehr sechstes Album „Global CytiZen“ in Kooperation mit Head Engineer Umberto Echo und Gentlemans Liveband The Evolution. Naheliegend wäre ein Feature mit Gentleman gewesen, doch Dactah verzichtet gänzlich auf Gastauftritte.

Lediglich Sara Lugo unterstützt im Hintergrund. Anders als bisher singt er mehr Songs in Englisch als in Spanisch. Das Fundament bilden stilfeste Roots Riddims und auch Ska inspirierte Stilistiken der späten 60er Jahre, Nyabinghi Heartbeats und schreitende One Drops finden ihren Platz. Obwohl das Album mit nur neun Liedern eine angenehme Länge hat, schafft es Chando sowohl musikalisch als auch inhaltlich eine ausgewogene Balance zu finden. Von leichtfüßigen Roots bis zu schweren Produktionen mit dicken Bässen, von Umweltkatastrophen über Leichtlebigkeit bis zur Liebe ist auf dem ­Album alles zu finden.  \jah

11.5.
Dactah Chando & Band
20.30 Uhr, Musikbunker

KlenkesTicket im Kapuziner Karree