Bewertung der Redaktion:
Die Best Of-Platte heißt "Sometimes just The Sky".

Ein Best Of-Album einmal anders. Mary Chapin Carpenter hat zwölf Songs vergangener Alben noch mal neu aufgenommen, im feudalen Peter Gabriel-Studio auf dem Lande, gediegen und klar produziert von Ethan Johns, und sogar noch den Titelsong neu beigesteuert.

Von Country ist nur hintergründig etwas zu spüren, das hier ist mit Liebe polierter Folk mit dem richtigen Maß an elegant platzierten Instrumenten, dass man sicher auch den ein oder anderen Bright Eyes-Jungspund anlocken kann.

Wenn das Wort nicht so böse klänge, man könnte diese Musik ‚Rentnerfolk‘ nennen, hier wird nicht mehr viel gewollt, viel kontempliert, und überhaupt: „I Have A Need For Solitude“.

Aber für eine Albumlänge ist diese wehmütige Musik perfekt, denn Carpenters Alt klingt ungemein weise und tröstlich.

Sollte eigentlich im gut sortierten Whiskey-Fachhandel vertrieben werden. \ Karl Koch

(Lambent Light-Thirty Tigers/Alive)

ÄHNLICHE ARTIKEL