Ein Queerfilm zur Afterwork-Zeit

Der Queerfilm hat in sich wandelnder Form seit langer Zeit Tradition im Apollo. Gab es bis vor zweieinhalb Jahren monatlich noch jeweils eine „Gay“- und eine „L-Filmnacht“ am späten Freitagabend, ist es inzwischen zwar leider nur noch ein einzelner Termin als „Queerfilm-Afterwork“ am frühen Montagabend. Dennoch hält man in Kooperation mit dem vor allem auf queere Filme spezialisierten Verleih Salzgeber an der inhaltlichen Ausrichtung fest, so auch im April. „Posledice – Konsequenzen“ heißt der Mix aus Milieustudie, Gefängnis- und Coming-of-Age-Drama, der gezeigt wird, Schauplatz der Handlung ist eine Jugendbesserungsanstalt in Sloweniens Hauptstadt Ljubljana. Der aufmüpfige 17-jährige Andrej gerät dort unter anderem an den etwas älteren Z?eljko, ein brutaler Anführertyp, der Andrej für seine Zwecke ausnutzt, während beide sich mal mehr, mal weniger offensichtlich sexuell zueinander hingezogen fühlen.  \    ph

15.4.
„Posledice – Konsequenzen“ (OmU)
SLO/A 2018 // R: Darko Stante
18 Uhr, Apollo