Die Polizei Aachen warnt aus aktuellem Anlass erneut vor Trickbetrügern, die sich am Telefon als "falsche Polizeibeamte" ausgeben.

Am Mittwoch, den 9. Januar 2019 ist eine Seniorin Opfer einer Betrugsmasche geworden.

Telefonisch gab sich ein Betrüger als Polizeibeamte aus und kündigte die Ankunft eines weiteren Kollegens an. Dieser kam daraufhin beim Opfer vorbei. Es handelte sich jedoch bei den zwei angeblichen Polizeibeamten um „falsche Polizisten“. Unter falschem Vorwand nahm der Betrüger, der beim Opfer vorbeikam, Wertgegenstände in Verwahrung und tauchte nicht wieder auf.

Die Polizei rät: Lassen Sie keine Ihnen unbekannten Personen ins Haus oder die Wohnung. Grundsätzlich nimmt die Polizei kein Bargeld oder auch Wertgegenstände entgegen oder in Verwahrung. Halten Sie nach einem verdächtigen Anruf mit Familienangehörigen Rücksprache. Sensibilisieren Sie Ihren Verwandten- und Bekanntenkreis, insbesondere ältere Menschen. Rufen Sie im Zweifel die „110“. Weitere Informationen, auch speziell zur Seniorenprävention, erhalten Sie auf dieser Webseite: polizeiberatung.de.