Das diesjährige "September Special" findet vom 14. bis 17. September zwischen Elisengarten und einer Bühne vor dem SuperC auf dem Templergraben statt.

Auf der heutigen Pressekonferenz stellte Oberbürgermeister Marcel Philipp und der MAC mit Manfred Piana unter Anwesenheit der Hauptsponsoren STAWAG und Sparkasse Aachen sowie Vertretern vom Kulturbetrieb der Stadt Aachen, der Burg Wilhelmstein, Musikbunker und RWTH Aachen vor.

An allen vier Tagen gibt es Livemusik im Elisengarten und zum Abschluss am Sonntag soll hier der letzte Auftritt der Aachener Band Rufus Zuphall stattfinden. Mit dabei ihr alter Drummer Udo Dahmen, heute Leiter der Popakademie Mannheim.

Zwischen Latin, afrokubanischen Sounds, Funk & Soul (La Chiva Gantiva aus Brüssel), der Rhythm & Blues Band San2 and his Soul Patrol, der Kölner Band Kasalla und dem Finale des Stawag Music Award ist der Markt Standort einer weiteren Bühne.

Der Münsterplatz bleibt unter der Regie des Oecher Ovvends und vielen lokalen Bands (The Xperience, The Ups’n’Downs, Wheels, Get Back und Con Fusion).

Eine Kooperation zwischen Musikbunker, dem AStA, der RWTH Aachen und dem Hochschulradio bringt eine neue Bühne direkt vor dem SuperC auf dem verkehrsgesperrten Templergraben ins Spiel. Weitere Acts aus den Genres Indierock, Electro und HipHop werden neben dem Auftritt der Band Grundrauschen in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Der Katschhof bleibt auch in diesem Jahr rein kulinarisch und präsentiert dazu auch ein Kinderprogramm am Samstag und Sonntag zwischen 13 und 17 Uhr. \