Bewertung der Redaktion:
Nick Waterhouse stellt gleichnamige Platte vor.

Nicht irritieren lassen! Das „Nick Waterhouse“ betitelte vorliegende Album ist das vierte des kalifornischen Retrosound-Perfektionisten – und sein bisher bestes. Waterhouse, Anfang 30, lebt in der Soundwelt der 50er Jahre, Soul, R&B und Blues, analoges Equipment, Fingerschnippen, Surf- & Twang-Gitarren, scharfe Call- & Response-Chöre und jazzige Bläserarrangements. Es ist schwer zu glauben, was Waterhouse noch alles aus diesem längst leer geschürften Stollen herausholt. Sein Songwriting ist ideenreich, sein live im Studio eingespielter Retrosound klingt frisch, scharf und auf den Punkt produziert. Zwischen den Polen Buddy Holly und Ray Charles kann man mit Nick Waterhouse eine längst verschwundene Welt wieder neu entdecken. \    rm

ÄHNLICHE ARTIKEL